AkupunkturPraxis 2022; 3(02): 121-122
DOI: 10.1055/a-1758-8497
Journal Club

Akupunkt-Tuina-Therapie fördert die Laktation bei Frauen nach Entbindung per Kaiserschnitt mit unzureichender Milchproduktion

Contributor(s):
Martin A. Feig

Hintergrund Muttermilch wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als optimale Ernährung für alle Säuglinge anerkannt und dringend empfohlen. Stillen hat nachweislich gesundheitliche Vorteile für Säuglinge und ihre Mütter. Diese klinische Studie untersuchte die Durchführbarkeit und Wirksamkeit der Akupunkt-Tuina-Therapie bei der Behandlung von Frauen nach Kaiserschnitt, die unter unzureichender Milchproduktion litten.

Methoden Die Patientinnen der Kontrollgruppe erhielten eine medizinische Standardbehandlung, während die Patientinnen der Tuina-Gruppe in den nächsten 48 Stunden 1×täglich über 2 Tage zusätzlich zur Standardbehandlung eine Tuina-Therapie erhielten. Um die Wirksamkeit der Tuina-Therapie zu beurteilen, wurden bei den Patientinnen beider Gruppen die Brustoberflächentemperatur, das Brustvolumen, die Menge der Milchproduktion, der Prolaktin-Serumspiegel und die Erholung der Gebärmutter zu verschiedenen Zeitpunkten untersucht.

Ergebnisse Die Tuina-Therapie steigerte die Milchproduktion im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant, und zwar um das 13-Fache bzw. 10-Fache der Kontrollgruppe am 3. und 4. postpartalen Tag. Darüber hinaus zeigten Probandinnen der Tuina-Gruppe eine signifikante Vergrößerung der Brust, eine Veränderung des Prolaktin-Serumspiegels und eine Verringerung des Temperaturanstiegs der Brustoberfläche. Nicht zuletzt beschleunigte die Tuina-Therapie auch die postoperative Erholung der Gebärmutter.

Diskussion In den ersten Tagen nach der Geburt steigerte die Tuina-Therapie die Milchproduktion und förderte andere physiologische Veränderungen, welche die Laktation bei Frauen mit Kaiserschnittentbindung und unzureichender Muttermilchproduktion unterstützen. Diese neuartige Anwendung sollte weiter untersucht und validiert werden.



Publication History

Article published online:
16 May 2022

© 2022. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany