AkupunkturPraxis 2022; 3(02): 121-123
DOI: 10.1055/a-1758-8527
Journal Club

Ohrstimulation für die Laktation: ein systematisches Review

Rezensent(en):
Martin A. Feig

Hintergrund  Die Förderung des Stillens ist ein Thema mit großer Relevanz im Gesundheitswesen. Die Wirksamkeit der Ohrstimulation auf die Laktation wurde in mehreren klinischen Studien im Bereich der traditionellen und komplementären Medizin untersucht.

Zielsetzung  Diese Übersichtsarbeit wurde hauptsächlich durchgeführt, um die aktuelle Evidenz der Ohrstimulation auf die Laktation zu bewerten. Ziele waren, den Evidenzgrad zu bewerten, die Interventionsprotokolle und Ergebnismessungen der eingeschlossenen Studien zu untersuchen und über die klinische Anwendung und zukünftige Forschung in diesem Bereich zu informieren.

Studienaufbau  Systematisches Review.

Methode  Die Methodik der narrativen Synthese wurde verwendet, um verschiedene Formen der Evidenz in dieses systematische Review einzubeziehen.

Ergebnisse  Es wurden 23 randomisierte kontrollierte Studien und 3 nicht randomisierte kontrollierte Studien identifiziert, von denen 25 Studien die Ohrakupressur mit Vaccaria-Samen als einzige Form der Ohrstimulation anwandten. Die für den Beginn der Laktation und die Milchproduktion berechneten relativen Risiken waren alle<1. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Frauen in den Ohrstimulationsgruppen früher laktierten als die Probandinnen der Kontrollgruppen und dass das Risiko für eine geringere Milchproduktion reduziert war. Die absoluten Risikoreduktionen zeigten eine geringe bis mittlere Effektstärke. Die standardisierten Mittelwertdifferenzen, die anhand der Serum-Prolaktin-Daten berechnet wurden, sprechen im Allgemeinen für die Ohrstimulation gegenüber der Routinebehandlung. Insgesamt zeigten Mütter, die mit einer Ohrstimulation behandelt wurden, bessere Outcomes in der Stillzeit.

Schlussfolgerung  Die verfügbaren Daten zeigten Hinweise für einen Nutzen der Ohrstimulation für die Unterstützung der postpartalen Laktation. Es sind jedoch Untersuchungen mit einem strengeren Design, einem standardisierten Protokoll und validen Ergebnismessungen erforderlich, bevor die Ohrstimulation zur Stillförderung als evidenzbasierte Praxis angesehen werden kann. Die Probleme aus den bisher durchgeführten und eingeschlossenen Studien wurden hervorgehoben und können als Informationsgrundlage für zukünftige Studien dienen.



Publikationsverlauf

Artikel online veröffentlicht:
16. Mai 2022

© 2022. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany