Zeitschrift für Orthomolekulare Medizin 2022; 20(02): 33-37
DOI: 10.1055/a-1818-5097
Wissen

Topisch appliziertes Zinkoxid und sein Einsatz in Nanomaterialien

Anna Reich
,
Johanna Kubek
,
Uwe Gröber
,
Hans-Georg Classen

Zusammenfassung

Die topische Anwendung von makroskaligem Zinkoxid beruht auf dessen nachgewiesenen adstringierenden, antiseptischen und die Wundheilung fördernden Eigenschaften. Nanoskaliges Zinkoxid findet seit ca. 30 Jahren in vielen technischen Bereichen und zahlreichen Produkten Anwendung, z. B. als UVA-Filter in Sonnenschutzmitteln. Gesundheitliche Risiken werden diskutiert, wurde bisher aber v. a. für alveolengängigen Zinkoxidfeinstaub nachgewiesen. Bei Anwendung von nanoskaliertem Zinkoxid auf der intakten Haut werden geringe Mengen an Zinkionen freigesetzt, die unbedenklich sind. Erforderlich sind Untersuchungen zum Verhalten der Partikel auf erkrankter Haut.



Publication History

Article published online:
23 June 2022

© 2022. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany