Tierarztl Prax Ausg K Kleintiere Heimtiere 2023; 51(03): 153
DOI: 10.1055/a-2094-6264
Editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser, …

Andreas Moritz

Prof. Dr. med. vet. Andrea Meyer-Lindenberg hat am 31. März 2023 ihre aktive Dienstzeit als Universitätsprofessorin an der Chirurgischen und Gynäkologischen Kleintierklinik der Tierärztlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München beendet. Wir möchten uns mit dieser Ausgabe der Tierärztlichen Praxis, Reihe Kleintiere sehr herzlich bei ihr für ihre Mitarbeit in der Schriftleitung der Zeitschrift bedanken.

Prof. Meyer-Lindenberg hat nach dem Abitur am Theodor-Heuss-Gymnasium, Wolfenbüttel, die Krankenschwesternschule besucht und 1981 das Krankenpflegeexamen bestanden. Bis 1983 arbeitete sie als Krankenschwester im Operationsbereich des Städtischen Krankenhauses Wolfenbüttel. Von 1983–1988 studierte sie Veterinärmedizin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo) und erhielt 1989 die tierärztliche Approbation. An der TiHo startete sie auch ihre wissenschaftliche Karriere. Nach ihrer Promotion 1991 und Habilitation 2002 wurde sie 2005 auf die W2-Professur für Chirurgie an der Klinik für Kleintiere der TiHo berufen. 2011 nahm Sie den Ruf auf die W3-Professur an der Chirurgischen und Gynäkologischen Kleintierklinik der LMU München an und wurde Vorstand dieser Klinik.

Prof. Meyer-Lindenberg ist Fachtierärztin für Kleintiere und für Chirurgie mit Zusatzbezeichnung Augenheilkunde bei Tieren. Ihre klinischen Arbeitsgebiete sind alle Bereiche der Kleintierchirurgie, insbesondere Orthopädie, minimal-invasive Chirurgie, Weichteil- und Mikrochirurgie, Bildgebende Verfahren sowie die Ophthalmologie. Schwerpunkte ihrer häufig durch die DFG geförderten Forschung sind klinische Therapiestudien in der Kleintierchirurgie, Bildgebende Verfahren (CT, μCT), Biomaterialien, Tissue engineering, resorbierbare Implantate und Stammzelltherapie.

Sie ist geprüftes Mitglied der „Gesellschaft für Röntgendiagnostik genetisch beeinflusster Skeletterkrankungen bei Kleintieren e.V.“ (GRSK) und war dort von 2005–2018 gewähltes Präsidiumsmitglied. Außerdem ist sie geprüftes Mitglied des „Dortmunder Kreises (DOK) – Gesellschaft für Diagnostik genetisch bedingter Augenerkrankungen bei Tieren“ sowie der deutschsprachigen Gruppe der „AO-Vet“ und Gründungsmitglied der Akademie der „AOTrauma Deutschland“, der „Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen in der Humanmedizin“. Hinzu kommt die Mitgliedschaft in der „Arbeitsgemeinschaft resistente Erreger in der Veterinärmedizin“ (ARE-Vet) der Facharbeitsgruppe Klein- und Heimtiere u.v.m.

Besonders hervorzuheben ist ihre aktive Mitarbeit im Vorstand der „Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin“ (DGK-DVG). Sie hat im Team und auch eigenverantwortlich zwei Jahrestagungen der DGK-DVG sehr erfolgreich organisiert und durchgeführt.

Prof. Meyer-Lindenberg darf auf die erfolgreiche Ausbildung einer sehr großen Zahl von Studierenden, Doktoranden und vier Habilitanden zurückblicken. Sie hat Hervorragendes für Tierärztinnen und Tierärzte geleistet. Ihre vielen Veröffentlichungen und Bücher sowie Buchbeiträge in nationalen und internationalen Werken zeugen von ihrer wissenschaftlichen Produktivität. Sie ist eine häufig gefragte Sprecherin auf nationalen wie internationalen Fachtagungen.

Für die Tierärztliche Praxis ist sie von besonderer Wichtigkeit. Sehr viele Manuskripte wurden aus ihrem Umfeld eingereicht und dankenswerterweise auditiert sie für eine Vielzahl an Manuskripten den Begutachtungsprozess. Prof. Meyer-Lindenberg ist Doggen-Liebhaberin und war früher Springreiterin. Wie man hört, hat sie sich kurz vor dem Eintritt in den Ruhestand wieder ein Pferd gekauft und reitet jetzt wieder aktiv.

Im Namen der gesamten Schriftleitung, der Redaktion und des Verlags bedanken wir uns sehr herzlich bei Prof. Andrea Meyer-Lindenberg für die vielen bisherigen und die hoffentlich noch sehr zahlreichen kommenden Jahre der fruchtbaren Zusammenarbeit. Wir wünschen Dir, liebe Andrea, nicht nur alles Gute für die Zukunft, sondern auch, dass Du Dir jetzt mehr Zeit für Deinen Mann und Deine Hobbys nehmen kannst.

Prof. Dr. Andreas Moritz



Publikationsverlauf

Artikel online veröffentlicht:
11. August 2023

© 2023. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany