Inf Orthod Kieferorthop 2008; 40(4): 323-326
DOI: 10.1055/s-0028-1098691
Ausbildung

© Georg Thieme Verlag Stuttgart ˙ New York

Master-Studiengang „Lingual Orthodontics” an der Medizinischen Hochschule Hannover – Entwicklung, Durchführung und Erfahrungen nach Abschluss des ersten Jahrgangs von Studierenden

Master of Science in Lingual Orthodontics at the Hannover Medical School – Development, Implementation and First ExperiencesR. Schwestka-Polly1
  • 1Klinik für Kieferorthopädie, Medizinische Hochschule Hannover
Further Information

Publication History

Publication Date:
16 December 2008 (online)

Zusammenfassung

Der weiterbildende und berufsbegleitende Master-Studiengang „Lingual Orthodontics” stellt eine interdisziplinäre, berufsbezogene und wissenschaftliche Weiterbildung dar. Er gibt die Möglichkeit, die Zusatzqualifikation „Master of Science in Lingual Orthodontics” zu erwerben. Das Studium beinhaltet zwei Schwerpunkte: 1.) einen wissenschaftlich-theoretischen Schwerpunkt, 2.) einen praxisbezogenen Schwerpunkt. Zulassungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Studium der Zahnheilkunde mit entsprechender Approbation, zusätzlich eine Fachzahnarztausbildung für Kieferorthopädie und eine abgeschlossene Promotion im Bereich der Zahnmedizin, Medizin oder der Naturwissenschaften. Der Studiengang beginnt jeweils zum Wintersemester. Es werden jeweils sechs Studierende zugelassen. Das Lehrangebot ist als weiterbildendes Teilzeit-Studium mit vier Semestern Regelstudienzeit zu absolvieren. Der Anteil des Präsenzstudiums umfasst ca. 25 % des gesamten Studienprogramms. An elf Wochenenden im Jahr findet eine Präsensveranstaltung in Hannover statt und zusätzlich im dritten und vierten Semester jeweils eine Kompaktwoche. Den Studierenden stehen studiengangsrelevante Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten über die Lernplattform „LINGUAL” online zur Verfügung. Das Studium beinhaltet ein Einführungsmodul und acht Hauptmodule sowie die Anfertigung einer Master-Thesis mit Verteidigung und mündlicher Prüfung. Jedes Modul wird mit einer schriftlichen Prüfung und einer Evaluation abgeschlossen. Von jedem Studierenden werden im Rahmen des Master-Studienganges sechs Patienten behandelt.

Abstract

The Master degree study program “Lingual Orthodontics” is an additional qualification for orthodontists. The course is research- and practice-oriented. It is an in-service training, multimedia-based and supported by electronic data transmission. The advanced training course is to attend part-time and the standard period of study is four semesters. The course starts in October each year and six orthodontists can take part in the program. There is an overall active attendance of 25 % of the total program of studies. Every month there is a weekend activity in Hannover, additionally, in the third and fourth semester, there is a compact week. The students are given the opportunity to get course-related information and communicate online via “LINGUAL”. The studies consist of an introduction module, eight main modules as well as writing the Master thesis with plea and oral exam. The content of teaching includes treatment with lingual appliances, lingual mechano-therapy, specific mechanics and mechano-therapeutical special features in the lingual technique, bracket systems and functional diagnostics in orthodontics. With the post graduate education in Lingual Orthodontics the Hannover Medical School offers an interdisciplinary study program in cooperation with non-medical fields of study and several European higher education institutions.