Dtsch med Wochenschr 2009; 134(3): 79-80
DOI: 10.1055/s-0028-1105892
Kasuistik | Case report
Nephrologie
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Akutes Nierenversagen beim Cyclic-Vomiting-Syndrom

Acute renal failure due to recurrent vomiting (cyclical vomiting syndrome)B. Moye1 , I. Mayer-Kadner1 , B. Schulze1 , F. Erbguth2
  • 1Medizinische Klinik IV, Klinikum Nürnberg
  • 2Neurologische Klinik, Klinikum Nürnberg
Further Information

Publication History

eingereicht: 26.4.2008

akzeptiert: 27.11.2008

Publication Date:
13 January 2009 (online)

Zusammenfassung

Anamnese und klinischer Befund: Ein 29-jähriger Patient wurde wegen rezidivierenden starken Erbrechens stationär aufgenommen. Ähnliche Episoden waren bereits seit 7 Jahren aufgetreten. Vitalparameter, körperlicher Untersuchungsbefund und neurologischer Status waren unauffällig.

Untersuchungen: Das Kreatinin im Serum betrug 5,48 mg/dl. Die Urinuntersuchung ergab keinen Hinweis auf eine renale Genese. Die Nieren waren sonografisch unauffällig, insbesondere wurde kein Aufstau nachgewiesen.

Diagnose, Therapie und Verlauf: Die Verdachtsdiagnose lautete akutes prärenales anurisches Nierenversagen bei Exsikkose. Unter Infusionstherapie normalisierte sich die Nierenfunktion rasch. Nach Ausschluss anderer Ursachen wurde ein „Cyclic-Vomiting-Syndrom” (CVS) diagnostiziert.

Folgerung: Das CVS ist eine mit der Migräne assoziierte Erkrankung, die mit rezidivierenden Brechepisoden einhergeht und durch Migränetherapeutika und antiemetisch behandelt werden kann.

Summary

History and admission findings: A 29-year-old man was admitted because of recurrent episodes of vomiting.

Diagnosis: The admission diagnosis was acute anuric renal failure. Ultrasound was unremarkable and there had been no history of renal disease. The serum creatinine concentration was 5.48 mg/dl. The urinary findings were normal. The final diagnosis was therefore of prerenal failure with dehydration. Cyclical vomiting syndrome was the working diagnosis, having excluded other possible causes.

Treatment: Normal renal functions were re-established with rehydration treatment.

Conclusion: Cyclical vomiting syndrome is an illness characterized by recurrent bouts of vomiting, often associated with migraine but of uncertain etiology. Therapeutic options include anti-emetics and anti-migraine medication.

Literatur

Brigitte Moye

Klinikum Nürnberg Süd, Med IV

Breslauerstr. 201

90471 Nürnberg

Phone: 0911/3985766

Email: mail@brigitte-roth.de