Radiologie up2date 2010; 10(3): 187-189
DOI: 10.1055/s-0030-1255607
Der besondere Fall

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Zerebrale Vaskulitis

N.  Knöß, O.  Jansen
Further Information

Publication History

Publication Date:
03 September 2010 (online)

Fallvorstellung

Ein 37-jähriger Patient entwickelte nach einer Episode mit Kopf- und Gliederschmerzen und Fieber über mehrere Tage eine progrediente Gangunsicherheit und Persönlichkeitsänderung und war zunehmend zeitlich und örtlich desorientiert. 1 Woche nach Symptombeginn wurde eine kranielle MRT durchgeführt (Abb. [1], [2]).

Abb. 1 MRT des Neurokraniums. a Das axiale T2w Bild zeigt subkortikale Läsionen beidseits frontoparietal. b Das axiale T1w Bild nach Kontrastmittelgabe demonstriert multiple subkortikale und piale Schrankenstörungen. c Das axiale SWI-Bild weist multiple subkortikale Hämorrhagien beidseits nach.

Abb. 2 MRT des Neurokraniums. a Das axiale T2w Bild zeigt einen ausgedehnten Befund in den Thalami beidseits und im Globus pallidus links. b Das axiale T2w Bild zeigt ausgedehnte Läsionen im Pons, Kleinhirn und subkortikal beidseits temporopolar. c Das axiale T1w Bild nach Kontrastmittelapplikation weist eine Schrankenstörung der pontinen, zerebellären und temporalen Läsionen nach.

Literatur

Dr. Naomi Knöß

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Institut für Neuroradiologie

Arnold-Heller-Straße 3
24105 Kiel

Phone: 0431/597-8550

Fax: 0431/597-4931

Email: [email protected]