Inf Orthod Kieferorthop 2010; 42(4): 251-260
DOI: 10.1055/s-0030-1262732
Übersicht

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart ˙ New York

Digitale Volumentomografie: kieferorthopädische Aspekte

Cone Beam Computed Tomography (CBCT): Orthodontic AspectsP. Pazera1 , M. M. Bornstein2 , P. Jordi3 , C. Katsaros1
  • 1Klinik für Kieferorthopädie, Zahnmedizinische Klinken der Universität Bern
  • 2Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie, Zahnmedizinische Kliniken der Universität Bern
  • 3Jordi Röntgentechnik AG, Münchenstein
Further Information

Publication History

Publication Date:
11 January 2011 (online)

Zusammenfassung

Digitale Volumentomografen (DVT), die speziell für den zahnärztlichen Gebrauch entwickelt wurden, haben Einzug in die Kieferorthopädie gehalten. Sie bieten echte 3D-Bildgebung mit kleinerer Strahlenbelastung und geringeren Kosten als die konventionelle Computertomografie. In diesem Übersichtsartikel werden einige wichtige Aspekte dieser Technologie und ihr Gebrauch in der Kieferorthopädie diskutiert. So werden neben der Bildqualität, die Strahlenbelastung sowie die kieferorthopädischen Indikationen erörtert. Auch auf 3D-Volumenrekonstruktionen, Zufallsbefunde und Kollateralpathologien sowie die Segmentierung von Kiefermodellen ab DVT wird eingegangen. 

Abstract

Cone beam computed tomography (CBCT) devices that have been developed for the maxillofacial region have spread in orthodontics in the last years. They provide real 3D-imaging at a reduced radiation dose and lower cost compared to conventional CT. This paper highlights some important aspects of CBCT and its use in orthodontics. Image quality, x-ray doses and orthodontic indications are going to be outlined. 3D-volume rendering, incidental findings and segmentation of orthodontic models from CBCT are also going to be discussed.