ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2010; 119(11): 603
DOI: 10.1055/s-0030-1270169
Forum der Industrie

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart ˙ New York

Implantatsystem – Implantatkopf mit Hohlkehle

Further Information

Publication History

Publication Date:
29 November 2010 (online)

 

KSI-Bauer-Schraube hat das seit 23 Jahren bewährte Implantatsystem für die Anhänger von metallfreien Versorgungen erweitert. Bei dem sog. H-Implantat mit dickerem Kopf und Hohlkehle wurde der Wunsch vieler Altkunden aufgegriffen, um die Versorgung im Molaren-Bereich zu erleichtern und für die Einzelzahnversorgung im Frontzahnbereich eine optimale ästhetische Lösung zu ermöglichen.

Als vorgefertigtes Prothetikteil gibt es eine passgenaue verbrennbare Kunststoffkappe. Sie lässt sich auch als Einheilkappe oder als Grundlage für die provisorische Versorgung benutzen. Ein Klickeffekt ermöglicht den Halt des Provisoriums ohne Zement.

Die Anforderung der Patienten nach minimal-invasiver schmerzfreier Insertion bleibt weiterhin gewährleistet.

Kurstermine 2011:
25./26.2., 8./9.4., 27./28.5., 15./16.7., 2./3.9., 4./5.11., 2./3.12.

Nach einer Pressemitteilung der

K.S.I. Bauer-Schraube-Keramisches-Dental-Labor GmbH, Bad Nauheim
Internet: http://www.ksi-bauer-schraube.de