Inf Orthod Kieferorthop 2011; 43(1): 15-21
DOI: 10.1055/s-0031-1271367
Originalarbeit

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart ˙ New York

Effizientes Management von ektopischen Zähnen: Eine klinisch erprobte Behandlungsmethode[1]

Efficient Management of Unerupted Teeth: A Time-Tested Treatment ModalityR. L. Vanarsdall1  Jr. 
  • 1Abteilung für Kieferorthopädie, Universität zu Pennsylvania, Philadelphia, USA
Further Information

Publication History

Publication Date:
15 March 2011 (online)

Zusammenfassung

Das Behandlungsvorgehen für nicht durchgebrochene Zähne ist seit mehr als einem halben Jahrhundert Gegenstand der kieferorthopädischen Fachdiskussion. Es wurden die Behandlungsdauer, unerwünschte Nebenwirkungen, verschiedene Freilegungsverfahren und kieferorthopädische Mechaniken zum Einstellen von ektopischen Zähnen analysiert und grundverschiedene Behandlungskonzepte empfohlen. Dieser Artikel beschreibt die häufigsten Probleme beim Einstellen von nicht durchgebrochenen Zähnen und zeigt, wie man Fehler vermeiden kann. Außerdem wird auf eine aktuelle Studie eingegangen, welche ein lang erprobtes, evidenzbasiertes Freilegungsverfahren thematisiert, das die häufigsten Probleme bei der Zahneinstellung unabhängig vom Patientenalter vermeidet und die Behandlungszeit verkürzt. 

Abstract

The strategy for managing unerupted teeth has been debated for more than half a century. Duration of treatment, adverse responses and type of surgical procedure and mechanotherapy to align ectopically positioned teeth has been analyzed with disparate approaches endorsed. This report will describe the most frequent adverse problems encountered with management of unerupted teeth and suggest a means to prevent them. A recent study will be reviewed that will demonstrate a time-tested evidence-based approach that can prevent these commonly encountered adverse problems as well as reduce treatment time required to position the malposed tooth into the line of occlusion regardless of the patient’s age. 

1 Der Artikel wurde im Original veröffentlicht in Seminars in Orthodontics 2010; 16: 212–221, Elsevier Inc. Die deutsche Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Verlag und Autor.