Inf Orthod Kieferorthop 2011; 43(2): 83-88
DOI: 10.1055/s-0031-1279690
Originalarbeit

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Das Verhalten von DAMONMX – und konventionellen Brackets während der inizialen Behandlungsphase: eine prospektive In-vivo-Studie

Performance of DAMON and Conventional Brackets during the Initial Stage of Treatment – an In vivo StudyL. Moser1 , U. Schneider-Moser1 , M. Fornasetti1
  • 1Praxis in Bozen und Vicenza, Italien
Further Information

Publication History

Publication Date:
06 July 2011 (online)

Zusammenfassung

Das von den Herstellern selbstligierender Bracketsysteme propagierte bessere klinische Verhalten dieser Apparaturen ist in der klinischen Kieferorthopädie umstritten. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, etwas mehr Licht ins Dunkel in der Diskussion um die Wirksamkeit der selbstligierenden Brackets zu bringen, indem deren Verhalten während der initialen Behandlungsphase bei 43 Patienten untersucht wurde. Dabei wurden die Unterschiede zwischen konventionellen (SynthesisR,Ormco) und selbstligierenden Brackets (DamonMX R, Ormco) bezüglich Art und Dauer der Nivellierung, der Stuhlzeiten und der Beeinträchtigung der Patienten während der ersten 4 Behandlungsmonate analysiert. Die Ergebnisse zeigen, dass selbstligierende Brackets bei der Engstandauflösung und Zahnbogennivellierung nicht effizienter sind als konventionelle Bracketsysteme. Der Vorteil für den Behandler besteht jedoch in signifikant kürzeren Stuhlzeiten durch schnellere Bogenwechsel und für den Patienten in einem höheren Tragekomfort durch geringere Weichgewebsirritationen bei Verwendung von DamonMX R -Brackets.

Abstract

The manufacturers’ claims that self-ligating brackets show better clinical performance than conventional bracket systems is a controversial issue in clinical orthodontics. The aim of the present study was to shed some light on the discussion about the clinical efficacy of self-ligating brackets by analyzing their performance in 43 patients during the first 4 months of orthodontic treatment. The differences between a conventional (SynthesisR, Ormco) and a self-ligating bracket system (DamonMX R, Ormco) regarding mode and duration of initial leveling and alignment, chairtime and patient discomfort during the first 4 months of treatment were assessed. The results show that self-ligating brackets are not more efficient than conventional brackets in aligning and leveling of the dental arches during the first treatment stages. The advantage of using DamonMX R brackets for the orthodontist lies in the significantly reduced chairtime due to faster archwire changes and for the patient in enhanced comfort because of less soft-tissue irritation.