Z Sex-Forsch 2011; 24(3): 256-271
DOI: 10.1055/s-0031-128706
ORIGINALARBEIT

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart ˙ New York

Der Multidimensionale Fragebogen zur Sexualität (MFS)

Erste Evaluation der deutschsprachigen Version des Multidimensional Sexuality Questionnaire (MSQ)Katja Brenk-Franz, Bernhard Strauß
Further Information

Publication History

Publication Date:
15 September 2011 (online)

Übersicht:

Der Multidimensional Sexuality Questionnaire (MSQ) ist ein gut entwickelter, international verbreiteter Fragebogen zur Erfassung verschiedener psychologischer Dimensionen der Sexualität. Die Evaluation der deutschen Version wurde an einer nichtklinischen Stichprobe (n = 261) im Rahmen einer empirischen Studie zum Thema „Bindung und Sexualität“ durchgeführt. Die guten psychometrischen Eigenschaften des Ursprungsinstrumentes bestätigten sich auch in der deutschen Stichprobe (Cronbach’s α = 0,87–0,96). Es fanden sich bei einigen Subskalen erwartungsgemäß signifikante Unterschiede in Abhängigkeit vom Geschlecht und vom partnerschaftlichen Status. Die ersten Ergebnisse der Evaluation deuten darauf hin, dass mit dem Multidimensionalen Fragebogen zur Sexualität (MFS) ein gut operationalisiertes und reliables Instrument für den deutschen Sprachraum zur Verfügung gestellt werden kann, welches eine gute internationale Vergleichbarkeit bietet. 

Literatur

K. Brenk-Franz

Institut für Allgemeinmedizin, Universitätsklinikum Jena

Bachstraße 18

07743 Jena

Email: katja.brenk-franz@med.uni-jena.de