Handchir Mikrochir plast Chir 2011; 43(06): 323-324
DOI: 10.1055/s-0031-1295465
Editorial
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Chancen von Kooperationen mit China

Chances of Scientific and Clinical Cooperations in China
R. E. Giunta
Further Information

Publication History

Publication Date:
12 January 2012 (online)

Zoom Image
R. E. Giunta

Liebe Leserinnen und Leser,
für die Handchirurgie und die Plastische Chirurgie ist heute mehr denn je die internationale Vernetzung Grundlage für einen erfolgreichen Wissenstransfer. Neben den großen Kongressen der internationalen Gesellschaft wie der International Federation of Societies for Surgery of the Hand (IFSSH) oder z. B. der World Society for Reconstructive Microsurgery (WSRM) spielen die großen amerikanischen Kongresse eine wichtige Rolle im internationalen Wissensaustausch. Neben den USA gewinnen auch asiatische Länder eine immer größere Bedeutung, allen voran Japan, Taiwan und neuerdings auch China. Die internationale Kooperation in Forschung, Klinik und Wissensaustausch ist für eine erfolgreiche akademische Handchirurgie und Plastische Chirurgie damit besonders wichtig. Am Beispiel unserer Kooperation mit der Universität Tongji Medical College in Wuhan in China sollen die Chancen des Aufbaus solcher Kooperationen aufgezeigt werden.