Dtsch med Wochenschr 2012; 137(21): p18
DOI: 10.1055/s-0032-1301818
Podcast
Neurologie, Pharmakologie, Anästhesiologie
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Überwindung der Blut-Hirn-Schranke – welche Methoden haben Zukunft?

New methods of drug delivery through the blood brain barrier
C. Bruhn
Further Information

Publication History

Publication Date:
23 May 2012 (online)

Das Gehirn ist nicht nur durch den Schädel gut geschützt. Auch eine innere Barriere, bekannt als Blut-Hirn-Schranke (BHS), hält unerwünschte Krankheitserreger und Xenobiotika aus der Peripherie fern. Ihr Nachteil: Für potenzielle Arzneistoffe gegen Erkrankungen wie Hirntumoren und Multiple Sklerose ist sie ebenfalls nicht durchlässig. Die Öffnung bzw. Überwindung der BHS beschäftigt daher viele Forschergruppen. Aber welche der neuen Verfahren besitzen das größte Zukunftspotenzial?