PSYCH up2date 2012; 6(06): 377
DOI: 10.1055/s-0032-1305327
Spezielle Themen
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Verhaltenstherapeutische Paartherapie

Guy Bodenmann
,
Corina Merz
Further Information

Publication History

Publication Date:
15 October 2012 (online)

Kernaussagen

Die Paartherapie ist sowohl für die Behandlung von Partnerschaftsstörungen als auch für die Behandlung psychischer Störungen einzelner Partner geeignet. So konnte bspw. die symptomreduzierende Wirkung der Paartherapie bei depressiven Patienten nachgewiesen werden.

Die wichtigsten Methoden der verhaltenstherapeutischen Paartherapie sind das Reziprozitäts-, das Kommunikations- und das Problemlösetraining sowie klassische Elemente der Verhaltenstherapie mit Paaren und neuere Ansätze wie der bewältigungsorientierte und akzeptanzorientierte Ansatz.

Häufig kommen die Paare jedoch erst in die Therapie, wenn es bereits fast schon zu spät ist, die Beziehung wieder aufzubauen. Daher sind auch Präventionsprogramme für Paare und Programme zur Partnerschaftspflege von wesentlicher Bedeutung.

Die Forschung konnte insgesamt nachweisen, dass sowohl die verhaltenstherapeutische Paartherapie als auch Präventions- und Partnerschaftspflegeprogramme wirksam sind.