Dtsch med Wochenschr 2013; 138(34/35): 1700-1701
DOI: 10.1055/s-0032-1330203
Hinterfragt – nachgehakt
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Heilsame Krämpfe: Was leistet die Elektrokonvulsionstherapie?

Electroconvulsive therapy: Therapeutic seizures
C. Bruhn
Further Information

Publication History

Publication Date:
09 August 2013 (online)

Die Elektrokonvulsionstherapie (EKT) gibt es bereits seit 75 Jahren; weltweit werden heute jährlich rund eine Million Behandlungen durchgeführt. Obwohl sie zu den sichersten medizinischen Behandlungen in Kurzzeitnarkose zählt und irreversible Schäden oder Nebenwirkungen kaum beobachtet werden, gibt es immer noch Vorbehalte gegen diese Therapieform. Patienten, denen eine EKT angeboten wird, lehnen sie nach entsprechender Aufklärung jedoch nur sehr selten ab.