Inf Orthod Kieferorthop 2012; 44(04): 239
DOI: 10.1055/s-0032-1331753
Editorial
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Editorial

F. Weiland1
  • 1Kieferorthopädische Fachpraxis, Deutschlandsberg, Österreich
Further Information

Publication History

Publication Date:
09 January 2013 (online)

Zoom Image
Univ.-Doz. Dr. Frank Weiland

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

Eine Vielzahl von kieferorthopädischen Fortbildungskursen, Vorträgen und Veröffentlichungen beschäftigt sich mit Apparaturen, neuen Materialien, Verankerungsmöglichkeiten, ästhetischen Lösungsansätzen. So wichtig diese auch sind, es entsteht manchmal der Eindruck, dass unser Fachgebiet eine technische Entwicklung nimmt. Der Mensch, den wir behandeln, ist aber ein biologisches Wesen. Eine entsprechende Rückbesinnung scheint mir durchaus angebracht. Somit widmet sich die vorliegende Ausgabe der Informationen aus Orthodontie und Kieferorthopädie dem Themenkreis „Funktion, Malfunktion, Dysfunktion“.

Neueste Erkenntnisse über die Bedeutung einer normalen Zungen- und Atmungsfunktion auf das faziale Wachstum und die dentoalveoläre Entwicklung werden ebenso erörtert wie der Einfluss des peripheren und zentralen Nervensystems auf diese Malfunktionen.

Diagnose und Therapie von Patienten mit funk­tionsgestörtem Kausystem werden aus unterschiedlichen orthodontischen Blickwinkeln diskutiert. Hier kommen weder wissenschaftliche noch klinische Aspekte zu kurz.

Die Rubrik „Leser fragen – Experten antworten“ setzt sich mit funktionellen Aspekten der Retention nach Abschluss der kieferorthopädischen Behandlung auseinander.

Frank Weiland