Dtsch med Wochenschr 2013; 138(33): 1641
DOI: 10.1055/s-0033-1338072
Aktuelles – kurz berichtet
Onkologie
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

SERM schützen langfristig vor Brustkrebs

S. Meinrenken
Further Information

Publication History

Publication Date:
02 August 2013 (online)

Selektive Östrogenrezeptor-Modulatoren (SERM), wie Tamoxifen, binden an den Östrogenrezeptor und hemmen dadurch den Stimulus für die Zellteilung. Neben dem therapeutischen Einsatz beim Östrogenrezeptor-positiven Mammakarzinom eignen sie sich möglicherweise auch zur Brustkrebsprävention. Cuzick et al. werteten nun in einer Metaanalyse 9 Studien aus, die die SERM Tamoxifen, Raloxifen, Arzoxifen und Lasofoxifen untersuchten. Tatsächlich erkrankten die behandelten Frauen in den 5 Jahren der Therapie sowie den anschließenden 5 Jahren seltener an Brustkrebs.
Lancet 2013; 381: 1827–1834