Akt Rheumatol 2013; 38(01): 12
DOI: 10.1055/s-0033-1341539
Für Sie notiert
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Gicht – Im Wesentlichen genetisch bedingt?

Further Information

Publication History

Publication Date:
11 March 2013 (online)

 

Unter der Leitung von PD Dr. Anna Köttgen, Freiburg, haben 220 Wissenschaftler im internationalen "Global Urate Genetics Consortium (GUGC)" nun das Erbgut von 140 000 Studienteilnehmern untersucht und 28 genetische Risikofaktoren für erhöhte Harnsäurespiegel identifiziert. Das Ergebnis: Die Genvarianten, die zu erhöhten Harnsäurespiegeln führten, waren auch mit einem deutlich gesteigerten Gichtrisiko assoziiert (Nat Genet 2013; 45: 145–154).