Inf Orthod Kieferorthop 2013; 45(04): 253-259
DOI: 10.1055/s-0033-1363238
Fallbericht
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Multiple Nichtanlagen in einem Quadranten und Mehrfach-Transplantation bei Jugendlichen – ein Fallbericht

Multiple Missing Teeth in a Quadrant and Multiple Transplantation in Young Patients – A Case ReportM. Jeglitsch1, T. Bernhart2
  • 1Privatpraxis Leoben, Österreich
  • 2Bernhard Gottlieb Universitätszahnklinik, Wien, Österreich
Further Information

Publication History

Publication Date:
09 January 2014 (online)

Zusammenfassung

Die Autotransplantation von Zähnen hat in der modernen Zahnmedizin einen festen Stellenwert erreicht. Zahlreiche klinische und experimentelle Untersuchungen beschreiben den Erfolg dieser Methode und ihre Grundlagen. Sie stellt bei Jugendlichen eine absolute Alternative zur implantologischen oder prothetischen Versorgung einer Zahnlücke und zum kieferorthopädischen Lückenschluss dar.

Die Transplantation von mehreren Zähnen im Rahmen einer kieferorthopädischen Therapie ist der einzige Weg, um das korrekte vertikale und transversale Wachstum des betroffenen Alveolarfortsatzes zu gewährleisten.

Der vorliegende Fallbericht beschreibt die Behandlung eines 8-jährigen Mädchens mit multiplen Nichtanlagen im II. Quadranten. Es fehlten insgesamt 4 Zähne: vom ersten Prämolaren bis zum letzten Molaren.

Die kombinierte transplantat-chirurgisch-kieferorthopädische Therapie führte beidseits zur Klasse I und zu einer funktionell stabilen Okklusion. Im II. Quadranten konnte dies auch 4 Jahre nach Therapieende beobachtet werden.

Abstract

Transplantation of teeth has taken on a firmly established role in modern dentistry. Numerous clinical and experimental investigations describe the success of this method and its underlying principles. It is a true alternative to treatment involving implants or prostheses as well as to orthodontic space closure in young people. Transplanting teeth during orthodontic treatment represents the only approach ensuring correct vertical and transversal growth of the alveolar process. This case report describes the treatment of an 8-year-old girl affected by multiple missing teeth in the second quadrant. All in all 4 teeth were missing: 24, 25, 26, and 27. Transplantation and orthodontic treatment led to a class I rela­tionship on both sides and to a functionally stable occlusion. This could still be observed 4 years after treatment.