PSYCH up2date 2014; 8(04): 241-256
DOI: 10.1055/s-0034-1370146
Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Therapie der Essstörung durch Emotionsregulation

Ulrich Schweiger
,
Valerija Sipos
Further Information

Publication History

Publication Date:
17 June 2014 (online)

Kernaussagen
  • Emotionsregulation bezeichnet alle Fertigkeiten und Strategien, die dazu eingesetzt werden, Emotionen gezielt zu beeinflussen oder den Einfluss von Emotionen auf Verhalten zu modifizieren.

  • Die Therapie der Essstörung durch Emotionsregulation geht davon aus, dass fehlende Fertigkeiten in der Emotionsregulation ein wesentlicher aufrechterhaltender Mechanismus der Essstörung ist.

  • Im Mittelpunkt der Therapie stehen die Vermittlung und das Einüben von Selbstmanagement-Tools, Aufbau eines angemessenen Essverhaltens, Emotionsmanagement, Training interpersoneller Fertigkeiten, Achtsamkeit und Akzeptanz sowie Stresstoleranz.