Urologie Scan 2014; 01(02): 110-111
DOI: 10.1055/s-0034-1377892
Aktuell
Uroonkologie des Harntrakts
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Blasenerhaltende Therapie beim muskelinvasiven Blasenkarzinom

Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
05.September 2014 (online)

Fazit

Die trimodale, blasenerhaltende Therapie des invasiven Blasenkarzinoms kann bei geeigneter Auswahl der Patienten zu ähnlichen onkologischen Ergebnissen führen wie die primäre radikale Zystektomie. Dabei muss aber nach Abschluss der Behandlung eine sorgfältige Überwachung gewährleistet sein und ggf. in einem zweiten Schritt die radikale Zystektomie erfolgen. Die Patienten sollten dementsprechend aufgeklärt werden, dass es bei diesem Vorgehen zunächst um den Versuch der Blasenerhaltung geht, nicht um die definitive Organerhaltung.