pferde spiegel 2014; 17(3): 112-117
DOI: 10.1055/s-0034-1382890
fachspiegel
Enke Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG Stuttgart · New York

Ungeschützte Stacheldrahteinzäunung von Pferdeweiden ist tierschutzwidrig

Norbert Heising
,
Anja Heckmann
,
Uwe Telle
,
Carmen Giss
,
Hauke Philipps
Further Information

Publication History

Publication Date:
19 September 2014 (online)

Eine Einzäunung von Pferdeweiden mit Stacheldraht oder Knotengitterzaun ohne eine gut sichtbare und nicht verletzungsträchtige Absperrung nach innen ist tierschutzwidrig. Dies gilt unabhängig von Faktoren wie Pferderassen, Größe der Weide und Zaunausführung, was in einem verwaltungsrechtlichen Verfahren durch mehrere Instanzen bestätigt wurde.