Radiopraxis 2015; 8(01): 29-40
DOI: 10.1055/s-0034-1390836
CRTE – Continuing Radiological Technologist Education
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Bildgebung von Früh- und Neugeborenen mittels MRT-kompatiblem Inkubator

Imaging of Preterm and Term Infants using a MR-Compatible Incubator
S. Sirin
,
B. M. Hüning
,
B. Schweiger
Further Information

Publication History

Publication Date:
14 April 2015 (online)

Die Bildgebung Früh- und Neugeborener nimmt seit Jahren stetig an Bedeutung zu, da die Ergebnisse der Untersuchungen häufig einen wichtigen Einfluss auf Therapieentscheidungen haben und bedeutsam für die Abschätzung der Prognose für die weitere Entwicklung im Kindes- und Erwachsenenalter sind [3] [7].

Abstract

Over the past years, MR imaging of preterm and term infants has gained increasing significance, because the results of the examinations highly affect the decision of therapy. Moreover, they are crucial for the prognosis of further development in infancy and adulthood. Dedicated neonatal MR scanner and MR-compatible incubators allow the imaging of even unstable infants. This article gives an overview about the indications, performance and the interpretation of neonatal MR imaging.

Kernaussagen
  • Die MRT-Bildgebung des Früh- und Neugeborenen nimmt einen stetig steigenden Stellenwert in der Kinderradiologie und der Neuropädiatrie ein.

  • Bei entsprechender Vorbereitung und Durchführung der Untersuchung angepasst an die klinische Situation und das Alter der Patienten können auch in dieser Patientengruppe MRT-Untersuchungen komplikationsfrei durchgeführt werden.

  • Die Benutzung spezieller neonatale MRT-Scanner oder MRT-kompatibler Inkubatoren ermöglicht die Untersuchung selbst klinisch instabiler Früh- und Neugeborener, häufig sogar komplett ohne Sedierung.