Aktuelle Kardiologie 2015; 4(3): 155-159
DOI: 10.1055/s-0035-1546037
Übersichtsarbeit
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Myokarditis als Ursache einer akuten Herzinsuffizienz

Myocarditis as the Cause of Acute Heart Failure
P. L. Schwimmbeck
Medizinische Klinik I, Kardiologie/internistische Intensivmedizin, Klinikum Leverkusen, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Köln, Leverkusen
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
15 June 2015 (online)

Zusammenfassung

Eine Myokarditis ist eine Herzmuskelentzündung, die in den meisten Fällen durch einen viralen Infekt oder aber eine Autoimmunreaktion hervorgerufen wird. In vielen Fällen weist eine Myokarditis einen milden Verlauf auf, es gibt jedoch auch sehr schwere Verläufe im Rahmen einer fulminanten Myokarditis mit schwerer Einschränkung der Pumpfunktion. Sowohl Echokardiografie als auch Kardio-MRT geben Hinweise auf das Vorliegen der Erkrankung, eine Sicherung der Diagnose und insbesondere ätiologische Abklärung gelingt nur mit einer Endomyokardbiopsie. Eine solche ist insbesondere bei schwerer hämodynamischer Kompromittierung indiziert. Bei Nachweis einer alleinigen (Auto-)Immunreaktion als Ursache der Myokarditis ist bei fehlendem Virusnachweis eine Immunsuppression indiziert zur Verbesserung der Prognose des Patienten.

Abstract

Myocarditis is an inflammation of the heart muscle due to a viral infect or an autoimmune reaction. The clinical course of myocarditis is often mild, however in a low percentage of patients a fulminant myocarditis with severe impairment of myocardial function is observed. Both echocardiography and cardiovascular magnetic resonance imaging (MRI) suggest the diagnosis of myocarditis, however for a definite diagnosis and identification of the etiology of the disease endomyocardial biopsies (EMB) are necessary. Especially in cases with severe hemodynamic impairment EMB is necessary. In the presence of an underlying (auto-)immune reaction and the exclusion of a viral infection, an immunosuppressive therapy should be initiated in order to improve the prognosis of the patient.