TF Transplant 2018; 06(01): 22-23
DOI: 10.1055/s-0037-1601018
Journal Club
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Reduktion von Late-onset-CMV-Erkrankungen nach Ende der antiviralen Prophylaxe bei nierentransplantierten Patienten mit de novo Everolimus* (Sponsor: Novartis Pharma GmbH, Nürnberg)

Further Information

Publication History

Publication Date:
02 July 2018 (online)

Zusammenfassung

Die de novo Anwendung von Everolimus nach Nierentransplantation verringert in dieser Studie die Inzidenz später Zytomegalievirus-(CMV-)Erkrankungen** nach Ende der CMV-Prophylaxe im Vergleich zur Standardimmunsuppression signifikant. Dies gilt insbesondere für die CMV-Hochrisikogruppe der CMV-seronegativen Empfänger (R−) mit CMV-seropositiven Spendern (D+).