Zeitschrift für Phytotherapie 2017; 38(S 01): S1-S44
DOI: 10.1055/s-0037-1607178
Poster
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Wie wirken Kombinationen von Iberis-amara-Extrakt mit anderen Extrakten? Wirkungsweise von STW 5 auf die intestinale Neurotransmission und Motilität in vitro

A Sibaev
1  Medizinische Klinik II, Ludwig-Maximilians-Universität München, München, Deutschland
2  Walter-Brendel-Zentrum, Ludwig-Maximilians-Universität, München, Deutschland
,
H Abdel-Aziz
3  Innovation & Development, Steigerwald Arzneimittelwerk GmbH, Bayer Consumer Health, Darmstadt, Deutschland
,
O Kelber
3  Innovation & Development, Steigerwald Arzneimittelwerk GmbH, Bayer Consumer Health, Darmstadt, Deutschland
,
M Storr
4  Zentrum für Endoskopie, Starnberg, Deutschland
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
27 September 2017 (online)

 

Hintergrund und Ziele:

STW 5 (Iberogast®) ist ein Phytotherapeutikum, bestehend aus 9 verschiedenen Pflanzenextrakten, dessen Wirksamkeit und Unbedenklichkeit bei der Behandlung der funktionellen Dyspepsie und des Reizdarmsyndroms durch mehrere randomisierte kontrollierte klinische Studien und Anwendungserfahrung an über 60 Mio. Patienten belegt ist. Ziel dieser Studie war es, zu klären, wie die Kombination der Pflanzenextrakte in STW 5 auf Kontraktionen induziert durch elektrische Feldstimulation (EFS) in vitro wirkt.

Methoden:

In Organbad-Experimenten wurden Kontraktionen in Segmenten vom Dünndarm von Mäusen mit EFS initiiert. Die Komponenten von STW 5 wurden alleine in Verdünnungen von 1: 1000, 1: 500 und 1: 100 und nach 20-minütiger Präinkubation mit Iberis amara (STW 6) in einer Verdünnung von 1: 500 getestet.

Ergebnisse:

Iberis amara allein hatte keinen signifikanten Effekt in der 1: 500 Verdünnung auf EFS-Kontraktionen im Dünndarm der Maus. Iberis amara kombiniert mit Extrakten aus Angelikawurzel, Kümmel oder Schöllkraut hat einen starken reduzierenden Effekt auf EFS-Kontraktionen, verglichen zu der Wirkung jedes Extraktes allein. Keine signifikanten Effekte wurden registriert bei Iberis-amara-Extrakt in Kombination mit Extrakten aus Pfefferminzblättern, Kamillenblüten, Mariendistelfrüchten, Melissenblättern. Süßholzwurzelextrakt allein erhöht die Amplitude von EFS-Kontraktionen (n.s.), die Kombination mit Iberis amara reduziert diesen Effekt signifikant.

Schlussfolgerung:

Die Kombination verschiedener Extrakte aus STW 5 mit Iberis amara verstärkt deren Effekte an der glatten Muskulatur des Dünndarms. Die Präsenz von Iberis amara in STW 5 ist entscheidend für den Gesamteffekt.