Phlebologie 1999; 28(06): 188-195
DOI: 10.1055/s-0037-1617260
Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie
Schattauer GmbH

Qualitätssicherung bei der Extremitätenphlebographie[*]

J. Weber
Further Information

Publication History





Publication Date:
28 December 2017 (online)

Zusammenfassung

In Zusammenarbeit mit den Fachgesellschaften Deutsche Röntgengesellschaft, Deutsche Gesellschaft für Angiologie und Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie wurden Empfehlungen zur Indikationsstellung, Untersuchungstechnik und Qualitätssicherung der Extremitätenphlebographie erstellt. Für die speziellen klinischen Fragestellungen bei primärer Varikose, bei der akuten Phlebothrombose und beim Postthrombotischen Syndrom wurden die Qualitätsmerkmale für die Dokumentation und Befundung nach morphologischen und funktionellen Gesichtspunkten tabellarisch zusammengefaßt.

* Konsensuspapier der Fachgesellschaften

* – Deutsche Gesellschaft für Angiologie,

* – Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie

* – Deutsche Gesellschaft für Phlebologie,

* – Deutsche Röntgengesellschaft

* Expertengruppen

* Deutsche Gesellschaft für Angiologie: Frau Prof. Dr. V. Hach-Wunderle, Bad Nauheim: Dr. J. Langholz, Crivitz; Prof. Dr. Th. Wupper-mann, Darmstadt

* Deutsche Gesellschaft für Phlebologie: Dr. H. E. Gerlach, Mannheim: PD Dr. E. Rabe, Bonn

* Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie: Prof. Dr. W. Hach, Frankfurt: Prof. Dr. H. Loeprecht, Augsburg; Prof. Dr. D. A. Loose, Hamburg

* Deutsche Röntgengesellschaft: Dr. H. Meents, Bad Nauheim; Prof. Dr. J. H. A. Müller, Berlin-Friedrichshain; Prof. Dr. F.-J. Roth, Engels-kirchen; Prof. Dr. J. Weber, Hamburg

* Revidierte Fassung der Veröffentlichung in Der Radiologe 1998; 38: 578-585. Der Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Springer Verlages Berlin