Tierarztl Prax Ausg G Grosstiere Nutztiere 2012; 40(03): 186-192
DOI: 10.1055/s-0038-1623115
Für Studium und Praxis
Schattauer GmbH

Die evidenzbasierte Veterinärmedizin im Praxisalltag

Evidence based medicine in veterinary daily practice
C. Simoneit
1  Tierklinik für Fortpflanzung, Freie Universität Berlin
,
W. Heuwieser
1  Tierklinik für Fortpflanzung, Freie Universität Berlin
,
S. Arlt
1  Tierklinik für Fortpflanzung, Freie Universität Berlin
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Eingegangen: 06 May 2011

Akzeptiert nach Revision: 31 December 2011

Publication Date:
06 January 2018 (online)

Zusammenfassung

Für den praktizierenden Tierarzt ist es von großer Bedeutung, Entscheidungen hinsichtlich Diagnostik und Therapie auf der Grundlage aktueller und solider Erkenntnisse zu treffen. Im Praxisalltag ist er insbesondere bei schwierigen Fragestellungen auf Informationen aus der Fachliteratur, Gesprächen mit Kollegen, dem Internet oder anderen Quellen angewiesen. Als große Herausforderung erweist es sich dabei, in angemessener Zeit die richtigen Informationen aus einer großen Fülle von Angeboten zu finden. Ferner stellt sich die Frage, wie hochwertig und aktuell die Angaben tatsächlich sind und ob sie sich überhaupt auf die aktuelle Fragestellung anwenden lassen. Im Idealfall sollten die Informationen eine hohe Evidenz aufweisen. Das heißt, es sollte möglichst sicher sein, dass sie tatsächlich richtig sind. Die Basis sollten gut durchgeführte, praxisrelevante und hochwertige Studien bilden. Zu beurteilen, ob dies zutrifft, stellt oftmals eine erhebliche Herausforderung dar. Zudem sind nicht immer gute Studienergebnisse verfügbar. Daher sollte von Seiten der Hochschulen, der Zeitschriftenverleger und der Berufsverbände künftig weiter daran gearbeitet werden, aktuelle Forschungsergebnisse für die Praxis so aufzubereiten, dass diese für Entscheidungsfindungen zielgerichtet eingesetzt werden können.

Summary

The veterinary practitioner should base decisions concerning diagnostic procedures and treatments in practice on recent, valid and clinically relevant information. He may rely on journal papers, colleagues, the internet or other sources. It is a great challenge to find appropriate information in a reasonable time. Furthermore, the practitioner has to judge the information regarding its actuality and validity. Ideally, such information should provide a high level of evidence. This means that this information is more likely to be “correct”. Good information can be obtained through high quality trials, such as randomized and blinded controlled clinical trials. Universities, publishers and professional organizations should promote editing of scientific information to support practitioners in decision making.