Kinder- und Jugendmedizin 2012; 12(01): 43-46
DOI: 10.1055/s-0038-1629175
Vorsorge
Schattauer GmbH

Sinn und Unsinn von Vorsorge untersuchungen

Erfolgreiche Therapie einer Hypophyseninsuffizienz im Kindesalter trotz jahrelangen TherapiedefizitsSense and nonsense of medical check-upSuccessful treatment of a pituitary insufficiency in childhood despite years of therapy deficit
C. Schober
1   Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche Leipzig
,
R. Pfäffle
1   Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche Leipzig
,
E. Sergeyev
1   Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche Leipzig
,
W. Kiess
1   Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche Leipzig
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Eingereicht am:29 March 2011

angenommen am:13 April 2011

Publication Date:
27 January 2018 (online)

Zusammenfassung

Normales Wachstum ist ein wichtiges Zeichen für das körperliche und geistige Wohlbefinden eines Kindes. Hinter einer Wachstumsstörung kann eine „harmlose“ familiäre Disposition zu geringerer Körperhöhe stecken, sie kann jedoch, wie in vorliegendem Fall, auch Hinweis auf eine zugrunde liegende Erkrankung sein. Das hier vorgestellte Mädchen wies bei der Erstvorstel-lung in unserer Ambulanz im Alter von neun Jahren einen extremen Kleinwuchs mit einem Wachstumsstillstand während der vergangenen vier Jahre auf. In der weiteren Diagnostik ergab sich der Befund einer Hypophysenvorderlappeninsuffizienz, die erfolgreich mit einer HormonSubstitutionstherapie behandelt werden konnte. Das Mädchen zeigte ein gutes Aufholwachstum und entwickelt sich zu einer jungen Frau. Der vorliegende Fall zeigt, dass jede Vorsorgeuntersuchung ihren Sinn verliert, wenn aus klinischen Auffälligkeiten bzw. pathologischen Befunden keine Konsequenzen gezogen werden.

Summary

Normal growth is a sign for being physically and mentally healthy. Abnormal growth can be a physiologic variant, but could also be a sign of an underlying disease, as shown in the following case. A nine year old girl presented with microsomia without evidence of growth during the last four years. Further diagnosis revealed anterior pituitary insufficiency. The girl showed good catch-up growth following hormone substitution and develops to a young woman. This case shows that each screening will lose its meaning, when clinical abnormalities or pathological findings are not further followed-up.