Kinder- und Jugendmedizin 2015; 15(04): 239-242
DOI: 10.1055/s-0038-1629278
Adipositas
Schattauer GmbH

Therapieansätze bei hypothalamer Adipositas

Therapeutic options in hypothalamic obesity
M. Neef
1   Universitätsklinik für Kinder und Jugendliche Leipzig, Department für Frauen- und Kindermedizin
,
E. Sergeyev
1   Universitätsklinik für Kinder und Jugendliche Leipzig, Department für Frauen- und Kindermedizin
,
M. Adler
1   Universitätsklinik für Kinder und Jugendliche Leipzig, Department für Frauen- und Kindermedizin
,
R. Pfäffle
1   Universitätsklinik für Kinder und Jugendliche Leipzig, Department für Frauen- und Kindermedizin
,
K. Scheuermann
1   Universitätsklinik für Kinder und Jugendliche Leipzig, Department für Frauen- und Kindermedizin
,
A. Dietrich
2   Universitätsklinikum Leipzig, Department für Bildgebung und Strahlenmedizin, Abteilung für Kinderradiologie
,
FW Hirsch
3   Universitätsklinikum Leipzig, Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Bereich Bariatrische Chirurgie
,
W. Kiess
1   Universitätsklinik für Kinder und Jugendliche Leipzig, Department für Frauen- und Kindermedizin
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Eingereicht am: 23 March 2015

angenommen am: 02 April 2015

Publication Date:
29 January 2018 (online)

Zusammenfassung

Die Pathogenese der hypothalamen Adipositas ist vielfältig und beinhaltet neben der Hyperphagie auch einen vermindertem Grundumsatz, autonome Fehlregulationen als auch Schlafstörungen und eine verminderte Mobilität. Resultierend daraus existieren verschiedene Therapiekonzepte. Bisher konnte jedoch weder für den konservativ-medikamentösen Ansatz als auch für den bariatrisch-chirurgischen Therapieansatz eine allgemeingültige Empfehlung gegeben werden. Am vorliegenden Fallbericht möchten wir noch einmal die Komplexität der Erkrankungen und die Schwierigkeit sinnvoller Therapieentscheidungen darstellen.

Summary

The pathogenesis of hypothalamic obesity is complex. It includes in addition to hyperphagia a diminished basal metabolic rate, autonomic dysregulation, sleep disturbances and decreased mobility. This fact has resulted in various therapeutic strategies. To date, however, a general treatment concept or recommendation does not exist, neither for the conservative medical approach nor for bariatric surgery. With this case report we want to point out the complexity of the disorder as well as the challenge of establishing effective therapeutic decisions.