Geburtshilfe Frauenheilkd 2018; 78(10): 88
DOI: 10.1055/s-0038-1671013
Poster
Donnerstag, 01.11.2018
Gynäkologische Onkologie III
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Die Etablierung der Indocyanin-Grün-Fluoreszenz-Markierung zur Darstellung des Sentinel-Lymphknotens beim Endometriumkarzinom in einem Zentrum für Gynäko-Onkologie

S Ehmann
1  Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie, Kliniken-Essen-Mitte, DKG zertifiziertes und ESGO akkreditiertes gynäko-onkologisches Krebszentrum, Essen, Deutschland
,
B Ataseven
1  Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie, Kliniken-Essen-Mitte, DKG zertifiziertes und ESGO akkreditiertes gynäko-onkologisches Krebszentrum, Essen, Deutschland
,
S Prader
1  Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie, Kliniken-Essen-Mitte, DKG zertifiziertes und ESGO akkreditiertes gynäko-onkologisches Krebszentrum, Essen, Deutschland
,
P Harter
1  Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie, Kliniken-Essen-Mitte, DKG zertifiziertes und ESGO akkreditiertes gynäko-onkologisches Krebszentrum, Essen, Deutschland
,
T Baert
1  Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie, Kliniken-Essen-Mitte, DKG zertifiziertes und ESGO akkreditiertes gynäko-onkologisches Krebszentrum, Essen, Deutschland
,
F Heitz
1  Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie, Kliniken-Essen-Mitte, DKG zertifiziertes und ESGO akkreditiertes gynäko-onkologisches Krebszentrum, Essen, Deutschland
,
A Traut
1  Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie, Kliniken-Essen-Mitte, DKG zertifiziertes und ESGO akkreditiertes gynäko-onkologisches Krebszentrum, Essen, Deutschland
,
N Pauly
1  Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie, Kliniken-Essen-Mitte, DKG zertifiziertes und ESGO akkreditiertes gynäko-onkologisches Krebszentrum, Essen, Deutschland
,
S Heikaus
2  Zentrum für Pathologie Essen-Mitte, Essen, Deutschland
,
A du Bois
1  Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie, Kliniken-Essen-Mitte, DKG zertifiziertes und ESGO akkreditiertes gynäko-onkologisches Krebszentrum, Essen, Deutschland
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
20 September 2018 (online)

 

Zielsetzung:

Darstellung unserer Erfahrung zur Etablierung der Sentinel-Lymphknoten-(SN)-Detektion mittels Indocyanin-Grün (ICG)-Markierung und Near-Infrared (NIR)-Floureszenz-Kamera über eine 2,5-jährige Lern- und Optimierungsphase beim frühen Endometriumkarzinom (EC).

Material/Methode:

Analyse von 52 EC-Patientinnen, die 2016 – 2018 nach intrazerviakler ICG-Applikation laparoskopisch/roboter-assistiert operiert wurden. Die Indikation zur weiterführenden systematischen pelvinen/paraaortalen Lymphonodektomie nach SN-Exzision wurde leitlinienkonform umgesetzt.

Ergebnisse:

Das mediane Alter betrug 63 (42 – 89) Jahre. Histologisch lag in 45/52 ein endometrioides Karzinom vor. In 92,3% bzw. 5,8% lag ein pT1 bzw. pT2-Stadium und in 40,4%, 30,8% und 28,8% ein G1-, G2- und G3-Karzinom vor. Allergische Reaktionen nach ICG-Injektion wurden nicht beobachtet. Die Gesamt-SN-Detektionsrate betrug 96,2% (50/52), eine bilaterale pelvine SN-Darstellung gelang in 80,8% (42/52). Die Gesamt-Detektionsrate betrug im ersten Jahr 90%, danach 100% bei unveränderter bilateraler Detektionsrate von 80 – 81%. Eine simultane pelvine und paraaortale SN-Anreicherung bestand in 96,2% (5/52). Ein metastatischer SN-Befall lag bei einer Patientin vor; LK-Status nach komplettierender Lymphonodektomie: 6/101. In 38,5% (20/52) wurde leitliniengerecht eine systematische pelvine/paraaortale LNE komplettiert; die falsch-negativ Rate für den SN betrug 0%.

Tab. 1:

SN-ICG-Methode im Vergleich

Referenz

Patienten (n)

Tracer

Gesamt Detektionsrate

Bilaterale Detektionsrate

Hagen et al. GynOncol 2016

108

ICG

96%

78%

How et al. GynOncol 2015

100

ICG, Tc, blau

92%

76%

Rossi et al. Lancet Oncol 2017 FIRES-Study

385

ICG

86%

52%

KEM – total

52

ICG

96,2%

80,8%

Zusammenfassung:

Wir konnten die Erfahrung anderer bestätigen und im Weiteren die SN-ICG-Methode „scharf stellen“ und nach entsprechender Aufklärung der Patientin bei negativer SN-Biopsie und bilateraler Darstellung sowie fehlenden suspekten LK auf die systematische Lymphonodektomie verzichten.