Geburtshilfe Frauenheilkd 2018; 78(10): 174
DOI: 10.1055/s-0038-1671277
Poster
Freitag, 02.11.2018
Endokrinologie und Reproduktionsmedizin II
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Klinische Entwicklung von GinoRing®. Ein neuer Etonogestrel/Ethinylestradiol haltiger Vaginalring zur Verhütung. Vergleichende Bioäquivalenz zum NuvaRing®

PA Regidor
1  Exeltis Germany, München, Deutschland
,
E Colli
2  Exeltis Spain, Madrid, Spanien
,
E Calvo
2  Exeltis Spain, Madrid, Spanien
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
20 September 2018 (online)

 

Zielsetzung:

In dieser Untersuchung werden die Bioäquivalenzdaten als Teil der klinischen Entwicklung eines kürzlich entwickelten Vaginalringes zur Verhütung (GinoRing®) im Vergleich zum Referenzprodukt dargestellt (NuvaRing®).

Methoden:

Randomisierte, 2-stufige Crossover Studie an 40 gesunden Frauen. Alle Probanden trugen für einen Zeitraum von 28 Tagen jeweils beide Ringe. Der „wash-out“ Zeitraum betrug 28 Tage. Zur Berechnung der Pharmakokinetik Parameter wurden vor und bis zu 840h nach jeder Ringanwendung Blutproben entnommen, um die Plasmakonzentrationen von Etonogestrel und Ethinylestradiol durch eine validierte MS/MS-HPLC-Methode zu quantifizieren.

Das Konfidenzintervall wurde aufgrund des 2-stufigen Designs auf 94,12% festgelegt. Unerwünschte Ereignissen (UE) und klinischer Laborparameter wurden zusätzlich dokumentiert.

Ergebnisse:

Die Bioäquivalenz wurde in der ersten Stufe der Studie nachgewiesen, da das 94,12% Konfidenzintervall der drei primären Parameter, die sich innerhalb des 80 – 125% Akzeptanzbereiches befanden, sowohl für Etonogestrel (Cmax: 96,81 – 112,20%; AUC0 – 504h: 98,71 – 108,61%; AUC0-t: 100,14 – 109,10%) und für Ethynilestradiol (Cmax nach Tag 1:105,91 – 120,62%; AUC0 – 504h: 105,47 – 114,59%; AUC0-t: 108,31 – 117,61%) nachgewiesen wurde. Während des ersten Anwendungstages wurde ein Burst-Effekt beim NuvaRing® mit höheren Etonogestrel Werten (Cmax 0 – 24 H-Verhältnis festgestellt: 94,39%, 94,12 CI: 89,75 – 99,27%), und statistisch signifikanten höheren Ethinylestradiol Werten (Cmax 0 – 24 H Ratio: 78,34%, 94,12 CI: 73,55%-83,45%) beobachtet.

Zusammenfassung:

GinoRing® stellt eine neue Generation von Vaginalringen zur Verhütung dar, die bioäquivalent in Wirksamkeit und Sicherheit zum NuvaRing® sind und den Vorteil hat, am ersten Tag der Anwendung keinen Burst-Effekt zu erzeugen.