Geburtshilfe Frauenheilkd 2018; 78(10): 185
DOI: 10.1055/s-0038-1671311
Poster
Freitag, 02.11.2018
Gynäkologische Onkologie II
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Der Oncotype DX Recurrence Score® bei Patientinnen mit einem primär metastasierten ER+ HER2- Mammakarzinom

R Pajunk
1  Agaplesion Markus Krankenhaus, Gynäkologie und Geburtshilfe, Frankfurt am Main, Deutschland
,
J Barinoff
2  Charité – Universitätsmedizin Berlin, Gynäkologie und Geburtshilfe, Berlin, Deutschland
,
A Junker-Stein
3  Klinikum Höchst, Gynäkologie und Geburtshilfe, Frankfurt am Main, Deutschland
,
S Aulmann
4  OptiPath MVZ für Pathologie, Frankfurt am Main, Deutschland
,
R Gruber
5  Genomic Health Inc., Redwood City, Vereinigte Staaten von Amerika
,
C Chao
5  Genomic Health Inc., Redwood City, Vereinigte Staaten von Amerika
,
M Thill
1  Agaplesion Markus Krankenhaus, Gynäkologie und Geburtshilfe, Frankfurt am Main, Deutschland
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
20 September 2018 (online)

 

Hintergrund:

Brustkrebs ist die häufigste bösartige Neubildung der Frau mit einer Inzidenz von ca. 70000 Neuerkrankungen in Deutschland pro Jahr. In 6% findet sich ein primär metastasiertes Mammacarcinom (PMBC).

Der ODX Recurrence Score® Test wird bereits erfolgreich bei ER+, Her2neu- Brustkrebs im Frühstadium (ESBC) eingesetzt um eine Voraussage über das Risikos eines Fernrezidivs und den wahrscheinlichen Nutzen einer Chemotherapie zu treffen.

Während es für das ESBC prädiktive molekulare Biomarker gibt, fehlt bisher ein solcher prognostischer Faktor für das PMBC.

In einer Multicenter-Studie von King et al zur Bedeutung des ODX RS® beim PMBC zeigte sich, dass der Test einen unabhängigen prognostischen Marker im Bezug auf die Zeit bis zum Progress (TTP) und das 2-Jahres Gesamtüberleben (OS) darstellt.

Patienten und Methoden:

Aus Gewebeproben von Tumoren und/oder Metastasen von 150 Patienten aus zwei Zentren mit ER+, HER2neu- PMBC wird der ODX RS® erhoben. Mithilfe des Kaplan-Meier-Verfahrens, log-rank und Cox-Regression wird die Korrelation zwischen dem ODX RS® Ergebnis und klinisch-pathologischen Parametern, TTP und OS untersucht.

Zielsetzung der Studie:

Ziel der retrospektiven Studie ist es die Hypothese, der ODX RS® wäre ein prognostischer Parameter, beim ER+, HER2neu-PMBC zu untersuchen und in den Kontext der existierenden Literatur zu setzen.

Zusammenfassung:

Es wird erwartet, dass man mit dem ODX RS® einen prognostischen Parameter für das PMBC erhält und sich daraus zukünftig präzisierte Therapieempfehlungen ableiten lassen. Erste Ergebnisse werden Mitte 2018 erwartet.