Geburtshilfe Frauenheilkd 2018; 78(10): 190
DOI: 10.1055/s-0038-1671327
Poster
Freitag, 02.11.2018
Gynäkologische Onkologie IV
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Resistenzindex (RI) bei regelhaften und degenerierten Leiomyomen (LM)

, Promotions- und Forschungsgruppe genitale Sarkome
C Riechmann
1  Krankenhaus Sachsenhausen, Gynäkologie, Frankfurt am Main, Deutschland
,
M Köller
1  Krankenhaus Sachsenhausen, Gynäkologie, Frankfurt am Main, Deutschland
,
PA Hessler
1  Krankenhaus Sachsenhausen, Gynäkologie, Frankfurt am Main, Deutschland
,
M Zygmunt
2  Universitätsmedizin Greifswald, Frauenklinik, Deutsches klinisches Kompetenzzentrum genitale Sarkome und Mischtumoren, Greifswald, Deutschland
,
G Köhler
2  Universitätsmedizin Greifswald, Frauenklinik, Deutsches klinisches Kompetenzzentrum genitale Sarkome und Mischtumoren, Greifswald, Deutschland
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
20 September 2018 (online)

 

Zielsetzung:

Die Grauwertsonografie gilt als wichtigste Untersuchung zur Differenzierung des LM vom Leiomyosarkom (LMS). Als Grundlage für eine weitere Diskriminierung wurde zusätzlich der RI im zentralen Bereich (RI zentral), in der Tumorperipherie (RI peripher) und in der A. uterina von regelrechten und degenerierten LM gemessen.

Materialien, Methoden:

Insgesamt wurden 470 histologisch gesicherte LM prospektiv sonographisch mit einer zusätzlichen Messung des RI zentral (162), des RI peripher (274) und in der A. uterina (231) untersucht.

Ergebnisse:

Bei allen LM betrug der Mittelwert des RI zentral 0,58 (SD: 0,13), des RI peripher 0,6 (SD: 0,13) und des RI der A. uterina 0,79 (SD: 0,11).

Bei LM mit starken degenerativen Veränderungen lagen die Mittelwerte des RI zentral (0,55; SD:0,09) und des RI peripher (0,55; SD 0,13) etwas unter denen der LM ohne degenerative Veränderungen mit einem RI zentral von 0,58 (0,14, p 0,3950) und einem RI peripher von 0,61 (SD: 0,13, p 0,0865). Der RI der A. uterina unterschied sich auch bei den LM mit starken (0,82; SD 0,08) und ohne degenerative Veränderungen (0,79; SD: 0,11) kaum (p 0,1636).

Zusammenfassung:

Bei LM mit starken degenerativen Veränderungen wurde zentral und peripher im Tumor ein tendenziell niedrigerer RI gemessen, als bei LM ohne degenerative Veränderungen. Der in der Literatur beschriebene RI der LMS liegt mit 0,4 somit deutlich unter dem des regelhaften und degenerierten LM mit einem Wert von 0,58. Die Ergebnisse werden durch eine Degeneration nicht beeinflusst. Die präoperative Bestimmung des RI kann somit offensichtlich zur Diskriminierung der LM von den Leiomyosarkom beitragen.