Geburtshilfe Frauenheilkd 2018; 78(10): 282-283
DOI: 10.1055/s-0038-1671619
Freie Vorträge
Donnerstag, 01.11.2018
Zyklusstörungen in verschiedenen Lebensphasen
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Polyzystisches Ovarsyndrom (PCOS) und kardiovaskuläres Risiko: Unterschiede in der Aktivität von Dimethylarginin Dimethylaminohydrolase 1 (DDAH 1) in der Leber von Ossabaw Miniaturschweinen

A Bachmann
1  J. W. Goethe-University, Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, Frankfurt, Deutschland
,
J Singh
2  Indiana University Purdue University, Translational Medicine, Indianapolis, Vereinigte Staaten von Amerika
,
Y Lee
2  Indiana University Purdue University, Translational Medicine, Indianapolis, Vereinigte Staaten von Amerika
,
M Sturek
3  Indiana University Purdue University, Indianapolis, Vereinigte Staaten von Amerika
,
T Karn
4  J. W. Goethe-University, Frauenklinik, Frankfurt, Deutschland
,
N Sänger
1  J. W. Goethe-University, Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, Frankfurt, Deutschland
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
20 September 2018 (online)

 

Zielsetzung:

Derzeit ist keine eindeutige Einschätzung des kardiovaskulären Risikos von PCOS Patientinnen möglich. Assymetrisches Dimethylarginin (ADMA), ein kompetitiver Inhibitor der Nictric Oxide Synthase (NOS), ist mit einem erhöhten kardiovaskulären Risiko assoziiert. Das Enzym Dimethylarginin Dimethylaminohydrolase 1 (DDAH 1) baut ADMA ab und erhöht die NO Verfügbarkeit. Eine veränderte Aktivität bei PCOS wird diskutiert. Wir haben die DDAH aktivität in Lebergewebe von schlanken und adipösen Ossabaw Miniaturschweinen untersucht.

Material und Methoden:

Vitrifizierte Lebergewebeproben von 7 Ossabawschweinen nach modifizierter, hyperkalorischer Diät für 10 Monate wurden mit 8 Kontrollen verglichen. Die DDAH-aktivität wurde durch kolorimetrische Messung der l-Citrullin konzentration bestimmt, das Protokoll ist modifiziert nach Knip, Vasak et al [1].

Ergebnis:

Die Messung der l-Citrullin konzentration in mM Citrullin/mg Protein ergab eine signifikant erhöhte DDAH-aktivität in Lebergewebeproben der schlanken Kontrollen (S) im Vergleich zu adipösen (A). (4,84 – 9,67 mM/mg (S); 1,82 – 7,31mM/mg Citrullin (A)).

Die durchschnittliche Aktivität war 6,67 (SD 1,49) mM/mg (S) im Vergleich zu 3,68 (SD 1,81) mM/mg (A), mit einer Differenz von 2,99 (95% CI 1,15 – 8,84, P = 0,004, T-test).

Zusammenfassung:

Die signifikant erhöhte DDAH-aktivität in Lebergewebe von schlanken Schweinen im Vergleich zu adipösen ermutigt zu weiteren Untersuchungen der DDAH Aktivität bei einzelnen metabolisch unterschiedlichen Subgruppen von PCOS Patientinnen.

Referenz:

[1] Knipp M1, Vasák M. Anal Biochem. 2000 Nov 15;286(2):257 – 64. A colorimetric 96-well microtiter plate assay for the determination of enzymatically formed citrulline.