CC BY-NC-ND 4.0 · Laryngorhinootologie 2020; 99(S 02): S340
DOI: 10.1055/s-0040-1711938
Abstracts
Plastische Chirurgie

85-97-jährige Patienten mit BCC bzw. SCC im Gesicht : Operation mit Nahlappenplastik oder medikamentöse Therapie mit Vismodegib oder PD1-Antikörpern als Alternative?

C Motsch
1   Harzklinikum Quedlinburg gGmbH, Hautkrebszentrum, Quedlinburg
,
J Ulrich
2   Harzklinikum Quedlinburg gGmbH, Hautkrebszentrum, Klinik für Dermatologie, Quedlinburg
› Institutsangaben
 

Verursacht durch den demographischen Wandel steigt die Zahl der kutanen Plattenepithelkarzinome (SCC ) und Basalzellkarzinome (BCC) im Gesicht seit einem Jahrzehnt jährlich um ca. 10 %. Parallel dazu nimmt der Anteil der hochbetagten Patienten zu. Leitlinien gerecht ist die Operation bei dieser Tumorlokalisation die Methode der Wahl. Eignet sich die chirurgische Therapie auch bei 85+ Patienten oder ist eine medikamentöse Behandlung mit Vismodegib oder PD1-Antikörpern die komfortablere Lösung. 19,6 % (n = 94) von 481 Patienten, die vom 1.1.2018 bis 30.6.2019 behandelt wurden, waren zwischen 85 und 97 Jahre alt (Durchschnittsalter 88,7Jahre). Neben der Tumorexzision erfolgte bei 62 % eine Nahlappenplastik, bei 26 % eine Dehnungsplastik und bei 11 % ein Defektverschluss durch Spalthauttransplantation, Das Nekroserisiko war mit 3,7 % nur geringfügig höher als bei jüngeren Altersgruppen. Drei Patienten erhielten als ultima ratio Vismodegib, einen Hedgehog-Signaltransduktionsinhibitor. PD1-Antikörper waren studiengebunden und Unterlagen einer Altersbegrenzung. Unabhängig vom hohen Anschaffungspreis konnte das oral einzunehmende Vismodegib die Erwartungen in dieser Altersgruppe nicht erfüllen. Die Toxizität ist gerade bei sehr alten Patienten nicht zu unterschätzen. Die chirurgische Expertise bleibt vorerst der Goldstandard. Multimorbidität und Demenz sind keine Kontraindikation für Operationen an der Haut inklusive Nahlappenplastiken bei hochbetagten Patienten. Mit einem kurzen stationären Aufenthalt (bis 5 Tage) ist die Behandlung bis auf Ausnahmen abgeschlossen. Dies ist auch hochbetagten Patienten zu zumuten. Der Therapieverzicht ist wegen des fortschreitenden exulzeriertem Tumorwachstum und der daraus resultierenden Pflegeprobleme keine Option.

Poster-PDF A-1991.PDF



Publikationsverlauf

Artikel online veröffentlicht:
10. Juni 2020

© 2020. The Author(s). This is an open access article published by Thieme under the terms of the Creative Commons Attribution-NonDerivative-NonCommercial-License, permitting copying and reproduction so long as the original work is given appropriate credit. Contents may not be used for commercial purposes, or adapted, remixed, transformed or built upon. (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/).

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York