Dtsch med Wochenschr 2015; 140(19): 1410
DOI: 10.1055/s-0041-106252
Leserbrief
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Direkte orale Antikoagulanzien: Wie sicher sind sie wirklich?

Direct oral anticoagulants: how safe are they really?
Claudia Stöllberger
1  Krankenanstalt Rudolfstiftung, Wien, Österreich
,
Peter Pommer
2  Gesundheitszentrum Oberammergau, Oberammergau, Deutschland
,
Birke Schneider
3  Sana Kliniken Lübeck
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
24 September 2015 (online)

In ihrem Beitrag in DMW 10 / 2015 fassen Hohnloser et al. [6] die Ergebnisse von DOAK-Studien zusammen, deren Autoren mehrheitlich Angestellte der Herstellerfirma waren oder einen Interessenskonflikt angaben [3] [4] [9]. Inzwischen sind unabhängige Publikationen zu DOAK-assoziierten Nebenwirkungen und Komplikationen erschienen, die von Vitamin-K-Antagonisten (VKA) selten oder gar nicht berichtet wurden [1] [10] [12] [15] [16].