JuKiP 2016; 05(01): 47
DOI: 10.1055/s-0042-100852
Themen · Termine
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Für Sie gelesen: Tanja Segmüller: Beraten, Informieren und Schulen in der Pflege – Rückblick aus 20 Jahre Entwicklung

Contributor(s):
Andreas Kocks
Further Information

Publication History

Publication Date:
05 February 2016 (online)

Zoom Image

Auf 250 Seiten versammelt dieses Buch wesentliche Elemente der „sprechenden Pflege“, beigetragen haben zahlreiche Autoren. Es geht um vielerlei Gesprächsansätze und Beispiele, um den Aufbau einer pflegebezogenen Patienten- und Familienedukation im deutschsprachigen Raum. Thematisiert wird ein weites Spektrum der Interaktionsarbeit, einschließlich geeigneter theoretischer Grundlagen. Im Mittelpunkt stehen Fallbeispiele von Ratsuchenden, die sehr gut von Lehrenden in Unterrichtsveranstaltungen genutzt werden können. Daneben beschreiben Pflegende ihren Praxisalltag in Beratungssituationen, z. B. in Patienten-Informationszentren. Das Buch ist eine Fundgrube für alle Professionellen, die an Patienten-Pflege-Kommunikation interessiert sind.

Am Rande findet sich eine Zusammenstellung der Arbeiten von Prof. Dr. Angelika Zegelin, deren zentrales Thema die Verbreitung einer sprechenden Pflege ist.