Lege artis 2016; 6(05): 346-347
DOI: 10.1055/s-0042-110826
Buchtipps
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Für Sie gelesen

Jörg Baltzer, Peter A Fasching, Ulf Harding, Hans Ludwig, Birte von Meißner, Markus Weih
Further Information

Publication History

Publication Date:
25 November 2016 (online)

Interdisziplinär und praxisorientiert

Beim chronischen Unterbauchschmerz ist eine monokausale Ätiologie die Ausnahme, insofern ist es zu begrüßen, dass die Herausgeber ein interdisziplinäres, klinisch und praxisorientiertes Buch zu diesem Thema vorlegen. In den einleitenden Kapiteln wird auf historische Grundlagen, Epidemiologie und unterschiedliche Definitionen eingegangen. Ein spezielles Kapitel beschäftigt sich mit dem Thema „Nicht spezifisch – funktionell – somatoform“, u. a. Gesprächsführung und mögliche diagnostische Zuordnung. Ein eigenes Kapitel geht auf das typische Beschwerdebild bei Endometriose ein. Aufbauend auf neueren Ergebnissen zur Pathogenese werden die unterschiedlichen Therapiekonzepte abgehandelt.

Weitere Kapitel behandeln die Schmerzursache bei Uterus myomatosus, Beckenbodenschmerzen oder Reizdarmsyndrom unter Einschluss unterschiedlicher Therapieansätze bzw. Ergebnisse neuerer Studien. Bei der operativen Intervention werden die sorgfältige Indikationsstellung und spezielle Anforderungen an den Operateur betont. Die Entfernung der Gebärmutter als Problemlösung wird kritisch diskutiert. Komplementäre Therapieansätze wie Akupunktur, Neuraltherapie, Phytotherapie u. a. sowie die psychosomatischen Therapiekonzepte schließen sich an, wobei betont wird, dass ein multimodaler Ansatz sinnvoll ist.

Ein interdisziplinärer Ratgeber, auf den man nicht verzichten sollte.

Prof. Dr. med. Jörg Baltzer, Krefeld

Zoom Image