Neurochir Scan 2016; 04(04): 294-295
DOI: 10.1055/s-0042-112928
Aktuell
Neurochirurgische Intensivmedizin und Neurotraumatologie
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Evakuation subduraler Hämatome – mit negativem Outcome assoziierte Patienten-Faktoren

Further Information

Publication History

Publication Date:
16 November 2016 (online)

Fazit

Die Autoren ermittelten bei der chirurgischen Behandlung eines SDH eine Sterblichkeitsrate von 17 %. Patienten mit einem schlechten Allgemeinbefinden, einem ungünstigen neurologischen Untersuchungsergebnis oder einer Koagulopathie starben häufiger. Weitere 45 % der Patienten erlitten innerhalb von 30 Tagen eine Komplikation. Die Ergebnisse helfen Chirurgen und Intensivmedizinern das Risiko einer chirurgischen Behandlung eines akuten traumatischen SDH präzise abzuschätzen und Patienten und ihre Angehörigen zu beraten. Ein Vergleich mit unbehandelten Patienten war allerdings nicht möglich, da das NSQIP nur chirurgisch behandelte Patienten einschloss.