Urologie Scan 2016; 03(04): 299-313
DOI: 10.1055/s-0042-114149
Fortbildung
Uroonkologie der Niere
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Aktueller Stand der roboterassistierten partiellen Nephrektomie

Bernd Rosenhammer, Stefan Denzinger, Johannes Bründl
Further Information

Publication History

Publication Date:
01 December 2016 (online)

Zusammenfassung

Roboterassistierte Operationsverfahren sind seit Einführung der roboterassistierten radikalen Prostatektomie stark im Vormarsch. Stetige technische Weiterentwicklungen der letzten Jahre scheinen die Nachteile der konventionellen Laparoskopie insbesondere bei komplexen chirurgischen Situationen aufheben zu können. Die partielle Nephrektomie hat sich, sofern aus tumoranatomischer Sicht möglich, in den letzten Jahren zum Standardeingriff beim organbegrenzten Nierentumor entwickelt. Der aktuelle Stellenwert der roboterassistierten Teilnephrektomie im Vergleich zu den etablierten operativen Verfahren soll im Folgenden dargestellt werden. Hierzu soll zunächst ein Abriss der wichtigsten Fakten zur Indikationsstellung gegeben werden, anschließend soll die operative Technik im Detail vorgestellt werden. Anhand von einigen aktuellen Daten sollen abschließend die möglichen Vor- und Nachteile der Methode im Vergleich zur konventionell laparoskopischen Nierenteilresektion erörtert und bewertet werden.