Neurochir Scan 2016; 04(04): 298-299
DOI: 10.1055/s-0042-116985
Aktuell
Neurochirurgische Intensivmedizin und Neurotraumatologie
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Lymphozytopenie als unabhängiger Prädiktor für eine ungünstige Genesung bei spontaner intrazerebraler Blutung

Further Information

Publication History

Publication Date:
16 November 2016 (online)

Fazit

ICB-Patienten mit einer Lymphozytopenie waren klinisch mehr betroffen und zeigten eine schlechtere Genesung. Dabei identifizierten die Autoren die Untergruppe, die Lymphozytopenie im Verlauf entwickelt, als diejenige mit der schlechtesten Prognose. Da die Immunkompetenz nicht nur von den Lymphozyten abhängt, ist fraglich, ob die Lymphozytopenie unabhängig für die schlechtere Genesung verantwortlich ist und ob eine pharmakologische Intervention bei diesen Patienten sinnvoll ist. Dies müssen weitere Studien zeigen.