Neurochir Scan 2016; 04(04): 299-300
DOI: 10.1055/s-0042-117007
Aktuell
Pädiatrische Neurochirurgie und Hydrozephalus
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Komplikationen offener und endoskopischer Kraniosynostose-Operationen im Vergleich

Further Information

Publication History

Publication Date:
16 November 2016 (online)

Fazit

Für Kinder, die älter als 6 Monate sind, ist die offene Korrektur die einzige Therapiemöglichkeit. Bei Kindern unter 6 Monaten sind endoskopische und offene Verfahren bezüglich der Komplikationen identisch. Die endoskopische Korrektur bietet aufgrund des minimal-invasiven Eingriffs eindeutige Vorteile bezüglich des geringeren Blutverlustes und der kürzeren Operations- und Liegezeiten der Patienten.