retten! 2016; 5(05): 358-365
DOI: 10.1055/s-0042-117890
Fachwissen
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Blutungen im Magen-Darm-Trakt - Von stumm bis lebensgefährlich

Stefanie Benner
,
Andreas Lienig
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
05. Dezember 2016 (online)

Abstract:

Gastrointestinale Blutungen können geringfügig sein und nahezu unbemerkt bleiben. Wenn sie aber akut und massiv auftreten, verursachen sie schnell einen lebensbedrohlichen hämorrhagischen Schock. Deshalb müssen Retter in der Lage sein, solche Patienten zu erkennen und für den Transport in die Klinik zu stabilisieren. Anhand von Leitsymptomen und Anamnese lassen sich Blutungsort und -ursache gut eingrenzen.