Psychiat Prax 2018; 45(02): 87-94
DOI: 10.1055/s-0042-118033
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

FIMPsy – Fragebogen zur Inanspruchnahme medizinischer und nicht medizinischer Versorgungsleistungen bei psychischen Erkrankungen: Entwicklung und Verwendung

FIMPsy – Questionnaire for the Assessment of Medical and non Medical Resource Utilisation in Mental Disorders: Development and Application
Helen Grupp
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung
,
Hans-Helmut König
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung
,
Steffi Riedel-Heller
Universität Leipzig, Institut für Sozialmedizin, Arbeitsmedizin und Public Health
,
Alexander Konnopka
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
26 January 2017 (eFirst)

Zusammenfassung

Ziel der Studie Entwicklung eines Instruments zur Erfassung der Leistungsinanspruchnahme bei psychischen Erkrankungen.

Methodik Es wurde nach Leistungen zur Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen recherchiert. Häufig in Anspruch genommene Leistungen wurden zu Leistungskomplexen zusammengefasst.

Ergebnisse Der FIMPsy ermöglicht die retrospektive Erfassung der Inanspruchnahme medizinischer und nicht medizinischer Leistungen bei Patienten mit psychischen Erkrankungen über einen Zeitraum von 6 Monaten.

Schlussfolgerung Der FIMPsy deckt weite Bereiche der Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen ab und kann in ökonomischen Evaluationsstudien eingesetzt werden.

Abstract

Objective In Germany, patients with mental disorders can benefit from many medical and non-medical services. However, assessing the consumption of these services is difficult. We developed the questionnaire FIMPsy that can be used to assess health care consumption in patients with mental disorders and thereby facilitate economic evaluations.

Methods We identified relevant medical and non-medical services for patients with mental disorders and included frequently consumed services in the questionnaire.

Results FIMPsy can be utilized to assess the consumption of the following services in the preceding six months retrospectively: informal care, psychiatric counselling, psychosocial care, assisted living and occupational integration. Furthermore, FIMPsy assesses contacts with outpatient and inpatient medical providers as well as the intake of medication.

Conclusion FIMPsy covers many services for patients with mental disorders. It can be applied in economic evaluations and thus facilitate and standardize their implementation.

Den Fragebogen finden Sie im Internet unter https://doi.org/10.1055/s-0042-118033