JC Schmerzmed 2016; 5(04): 217
DOI: 10.1055/s-0042-123313
Journal Club
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Geringe Stresstoleranz prädiziert Opidabhängigkeit

Further Information

Publication History

Publication Date:
16 December 2016 (online)

Der Einsatz von Opioiden bei chronischen Schmerzen wird wegen Nebenwirkungen und Medikamentenmissbrauch zunehmend kritisch diskutiert. Könnte man bereits vor Beginn der Medikation Patienten mit Missbrauchsrisiko zuverlässig erkennen, ist es vielleicht möglich, einen Missbrauch durch entsprechendes Monitoring zu minimieren. So spielt beispielsweise eine geringe Stresstoleranz als Vulnerabilitätsfaktor eine relevante Rolle bei Suchterkrankungen.