kleintier konkret 2017; 20(S 01): 7-12
DOI: 10.1055/s-0043-101331
kleinsäuger
kastration
Enke Verlag in Georg Thieme Verlag KG Stuttgart

Die Kastration männlicher Heimtiere – lieber offen oder bedeckt?

Stefan Gabriel
Further Information

Publication History

Publication Date:
18 April 2017 (online)

Die Kastration des männlichen Heimtiers ist eine häufig vorgenommene Routineoperation in der Heimtierpraxis. Der Eingriff dient nicht nur der Unfruchtbarmachung, sondern ist, vor allem beim Kaninchen, auch eine wichtige Voraussetzung zur Gesellschaftshaltung, weil unkastrierte Rammler mit Eintritt der Geschlechtsreife unverträglich gegen Geschlechtsgenossen werden, markieren und den unangenehmen Geschlechtsgeruch entwickeln. Damit liegt eine rechtfertigende Indikation im Sinne des § 6 Abs. 1 TSchG vor.