physiopraxis 2017; 15(04): 34-37
DOI: 10.1055/s-0043-101659
Therapie
© Georg Thieme Verlag Stuttgart – New York

Interview mit Philippe Merz – „Es wird zu wenig geatmet“

Stephanie Moers
Subject Editor:
Further Information

Publication History

Publication Date:
21 April 2017 (online)

Physiotherapeut und FBL-Instruktor Philippe Merz bedauert es, dass die Atmung in der muskuloskeletalen Physiotherapie kaum eine Rolle spielt. Im Interview schildert er, wie sich DIIPP, eine Kombination aus Bewegung und bewusster, vertiefter Atmung, unter anderem auf Rückenschmerzen positiv auswirken kann.