ZWR 2017; 126(03): 74-77
DOI: 10.1055/s-0043-101894
Wissenschaft – Prothetik
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Einfluss des Anmischens auf Reißfestigkeit und Dichte von abgebundenen Alginaten

Tear Strength and Density of Set Alginates: Influence of MixingKatharina Anne Mausbach1, Ulrich Heun1, Markus Balkenhol1, Bernd Wöstmann1
  • 1Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik, Universitätsklinikum Gießen
Further Information

Publication History

Publication Date:
24 March 2017 (online)

Zusammenfassung

Einführung

Die mechanischen Eigenschaften von abgebundenen Alginaten sollen mit der Qualität des Anmischens korrelieren; valide Daten dazu fehlen allerdings. Daher war es das Ziel dieser Studie, den Einfluss der Mischtechnik sowie den Erfahrungsgrad des Anmischers auf die Reißfestigkeit und die Dichte der abgebundenen Alginate zu ermitteln.

Material und Methode

4 verschiedene Alginate (Cavex CA37, Zhermack Hydrogum, GC Aroma fine, Dentsply Blueprint cremix) wurden von 2 verschiedenen Behandlergruppen (Zahnarzthelferinnen, Vorkliniksstudenten) entweder per Hand oder maschinell (Cavex Alginat Mixer II) angemischt. Die angemischten Alginate wurden in einer Standardform, gemäß ISO 21563, durch einen erfahrenen Behandler platziert. Anschließend wurden die Dichte (Micro scale; Mettler Toledo Academica XS 205 DU) und die Reißfestigkeit (Universal Zwick Maschine 1 454; Geschwindigkeit 400 mm/min) bestimmt, nachdem die Proben (n=10 pro Gruppe) entsprechend der vom Hersteller angegebenen Mundverweildauer im Wasserbad gelagert wurden. Die statistische Auswertung zur Überprüfung des Einflusses des Materials, der Mischtechnik und des Behandlers erfolgte mittels parametrischer Tests (α=0,05).

Ergebnisse

Die Reißfestigkeitswerte lagen im Bereich von 0,45 bis 0,91 N/mm und die Dichte von 1,15 bis 1,20 g/mm3. Die maschinell angemischten Alginate zeigten eine signifikant höhere Dichte (p<0,05) und höhere Reißfestigkeiten (signifikant für Blueprint p<0,05). CA37 besaß die signifikant höheren Reißfestigkeiten im Vergleich zu allen anderen getesteten Materialien (p<0,05). Die Behandlergruppe hatte dabei keinen Einfluss auf die getesteten Parameter (p>0,05).

Schlussfolgerung

Moderne Alginatabformmaterialien scheinen unempfindlich gegen einen Einfluss durch den Anmischenden zu sein. Dieses Ergebnis stimmt mit den Ergebnissen einer Studie überein. Vielmehr scheint die Auswahl des Materials von größerer Bedeutung zu sein, als durch wen dieses angemischt wird. Auf der anderen Seite wird die Dichte jedoch wesentlich durch die Art des Anmischens bestimmt. Maschinell angemischte Alginate sind deutlich blasenfreier und weisen eine höhere Dichte auf als manuell angemischte Alginate. Die Formgenauigkeit der Alginate ist abhängig vom vorhandenen Pulver-/Flüssigkeitsverhältnis. Es fehlen Daten zur Abhängigkeit der Formgenauigkeit von der Dichte bei einem festgelegten Pulver-/Flüssigkeitsverhältnis. Weitere Untersuchungen sind notwendig, um den Einfluss der Dichte auf andere physikalische Parameter, insbesondere auf die Formgenauigkeit zu ermitteln.

Abstract

Introduction

The mechanical properties of set alginates reportedly correlate with the quality of mixing. Hence it was the aim of this study to evaluate the influence of mixing technique and operator experience on the tear strength and density of set alginates.

Methods

4 alginate impression materials (Cavex CA37, Zhermack Hydrogum, GC Aroma fine, Dentsply Blueprint) were either hand mixed or machine mixed by 2 different groups of operators (dental assistants or undergraduate students). The mixed alginate was placed in a standard mould according to ISO 21563 by one experienced investigator. Density was determined (micro scale; Mettler Toledo Academica XS 205 DU) and tear strength measured (universal testing machine; Zwick 1 454; crosshead speed 400 mm/min) after storing the specimens (n=10 per group) at 35°C in water for the manufacturers’ recommended intraoral setting time. Statistical analysis was performed using parametric test procedures to identify the influence of material, mixing technique and operator (α=0.05).

Results

Tear strength ranged from 0.45 to 0.91 N/mm and density from 1.15 to 1.20 g/mm3. For all materials tested, machine mixing lead to a higher density (significant for all materials, p<0.05) and a higher tear strength (significant only for Blueprint, p<0.05). CA37 showed significantly higher tear strength values compared to all other materials tested (p<0.05). The operator group had no influence on the parameters tested (p>0.05).

Conclusion

Under the limitations of the study it can be concluded that density and tear strength of alginates are more dependant on the material used than on the mixing procedure applied or the operator.